10 Wahrheiten für selbständige Frauen in Ostwestfalen – nebst 11b mit Sternchen

Erstens, Du bist komisch. Irgendwas ist an dir komisch. Sonst würdest Du nicht so ein Risiko eingehen. Oder Du bist heimlich gut verheiratet. Dann bist Du nicht komisch. Aber dann ist das ungerecht. Daraus folgt:

Zweitens: Wenn Du Erfolg hast, ist das Zufall. Zufälle sind ungerecht. Oder Du bist gut verheiratet, dann ist das vielleicht kein Zufall und auch nicht ungerecht. Aber dann bist Du auf jeden Fall komisch, denn Du musst ja gar nicht arbeiten. Daraus folgt:

Drittens: Du bist eindeutig komisch. Wahrscheinlich hast Du studiert. Davon wird man komisch. Es ist unlogisch, warum Du nicht wenigstens mit diesem Abitur zufrieden warst. Das hat schon Geld genug gekostet. Das ist, tja. Das zeugt von einigem Selbstbewusstsein. Das finden wir nicht gut. Daraus folgt:

Viertens: Du bist ganz schön selbstbewusst. Das verstehen wir nicht. Das ist für Frauen nicht vorgesehen. Aber wir bringen dir das schon bei. Mädchen. Und wenn Du jetzt sagst, mein Name ist nicht Mädchen. Dann sagen wir dir das so lange, bis Du es verstanden hast. Du Mädchen, Mädchen, Mädchen. Du weinst immer noch nicht? Das kann nur einen Grund haben, nämlich:

Fünftens: Du bist Feministin! Du hast ja wohl ne absolute Vollmeise! Es reicht, dass Frauen Auto fahren. Aber das reicht auch wirklich. Und dann kommst Du und wäscht Dein Auto nicht. Dabei ist das ein Wertgegenstand. Und ich will nicht wissen, wie das bei dir zu Hause aussieht. Selbstbewusste Frauen sind studiert, also feministisch, also Schlampen. Daraus folgt:

Sechstens: Eine Schlampe ist eine Schlampe ist eine Schlampe. Das ist wie früher mit den Hexen. Wir würden dich nicht direkt verbrennen. Wir haben unsere modernen Methoden. Mädchen. Du blödes Mädchen. Als da wären:

Siebtens: Stören, nerven, lärmen. Zerrütten. Wir zerrütten dich. Du kannst das glauben, wir haben schon ganz andere klein gekriegt. Wir erzählen was rum, und wir kennen ja Deinen Vater, und wenn der wüsste. Der versteht nämlich was von Ehre. Wie wir. Ehrenmänner. Unter Ehrenmännern ist das mit dem Datenschutz natürlich Ehrensache. Das regeln wir schon unter uns. Das merkst Du dann, Du Mädchen. Zum Beispiel, wenn:

Achtens: Plötzlich irgendwelche Leute Deine Handynummer haben. Sonntagnachmittag. Und dich anrufen wegen Tüdelütt. Was, Du hast frei? Du spinnst wohl, Du faules Mädchen. Ich bring dir das Arbeiten noch bei. Madame. Und glaub doch nicht, wir geben auf. Acht Jahre? Ein Pups, ein Fürzchen, ein Windhauch in der Geschichte unserer Männerwirtschaft. Wir kriegen dich klein, Du Mädchen, denn:

Neuntens: Wir halten zusammen. Du kannst eventuell bei uns mitmachen, aber dafür bist Du eigentlich zu schlau. Und studiert. Und Du kennst überall Leute. Das ist gefährlich. Vor allem dieses Internet. Unübersichtlich. Wir lehnen das total ab, denn:

Zehntens: Wir bleiben unter uns. Du Mädchen. Da kuckst Du blöd, Du studiertes Schlampenmädchen, das doch ernsthaft meint, es könne selbständig sein. Du heulst immer noch nicht, obwohl wir dich jetzt völlig zerrüttet haben? Das kann nur einen Grund haben:

Elftens: Du kennst diese schreckliche Buchhändlerin. Deren Texte im Schnitt dreitausend Mal gelesen werden. Die sich eine Öffentlichkeit erschrieben hat, die – tja. Die sie all den Frauen zur Verfügung stellt, die selbständig sein wollen, sollen, können. Noch in dem hinterletzten Pfaffenwinkel irgendwo in Ostwestfalen. Und die gute Nachricht lautet:

Elf B mit Sternchen: Wenn Du die blöden Kerle aushältst, hast Du Nerven. Und die brauchst Du in der Selbständigkeit. Jeden Tag, immer. Du wirst das schaffen. Eindeutig. Ich gratuliere dir.

Advertisements

Ein Gedanke zu “10 Wahrheiten für selbständige Frauen in Ostwestfalen – nebst 11b mit Sternchen

  1. Einige dieser blöden Denk- und Handlungsweisen gibt es auch unter (neidischen) Hobby-Unternehmerinnen. Zehntens, neuntens, siebtens – in unterschiedlichen Ausführungen, meist in der Provinz und ja, auch in den Provinzstädten. Das Gute: frau lernt Grenzen zu setzen, wenn sie es nicht bereits gut kann und im besten Fall drüber zu stehen. Ja. Ohne Selbstbewusstsein und eigene Denke läuft keine Selbstständigkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s